Follow
Startseite » News » Gaming News » Beliebte Minigames in Final Fantasy 15

Beliebte Minigames in Final Fantasy 15

final-fantasy-xv-Sabretusk_1454346553

Wer Zocker ist, gute und spannende Computerspiele mag und auch zwischendurch gerne mal in verschiedenen Browser-, Mini- oder Casinogames um Einsätze spielt, für den ist Final Fantasy XV das Spiel der Spiele. Warum? Weil es eine Reihe von Minispielen im Spiel bietet, die teils spannend, teils riskant oder auch einfach nur kurzweilig sind. Sicherlich kann man auch in bekannten deutschen Online Casinos seine Zockerlust befriedigen, denn auch hier hat sich im Bereich der Minispiele in letzter Zeit aufgrund verbesserter Browsertechnologie einiges getan. Bis zu einem gewissen Grad ist dies aber auch direkt in Final Fantasy möglich und man muss dafür nicht einmal den PC anwerfen oder eine andere App starten. Wie im richtigen Leben gibt es auch hier meist etwas zu gewinnen oder auch zu verlieren. Im Folgenden sind die beliebtesten Minigames der neusten Ausgabe des Rollenspielklassikers kurz zusammengefasst.

Monster Arena (Totomostro)

Das Prinzip der Monsterkämpfe ist ähnlich wie bei den Gladiatorenkämpfen im alten Rom. In FFXV gibt es als Äquivalent dazu die Totomostro-Arenen, in denen Wetten auf Monsterkämpfe abgeschlossen werden können. Liegt man richtig, winkt eine Belohnung. Zunächst muss dafür eine entsprechende Arena gefunden werden. Eine solche befindet sich im Nordosten bei der Gondelhaltestelle Listro-Park-Süd in Altissia. Von dort aus geht es direkt über den Kanal, der an das schöne Venedig erinnert, zur Galviano-Arena, die passenderweise dem Kolosseum gleicht. Im Spiel selbst wird auf ein Team gewettet. Je risikobereiter die Einsätze sind, desto mehr gibt es zu gewinnen. Verliert das Team, ist aber auch der komplette Einsatz weg. Hilfreich ist, dass die Gewinnchance – ähnlich wie bei echten Buchmachern – über einen Zahlenwert angegeben wird. Je höher dieser ist, desto besser ist auch die Gewinnchance.

Justice Monsters 5

Ein weiteres lohnenswertes Minispiel ist das kleine Pinball Spiel, das mittlerweile sogar als Standalone Minigame für iOS und Android gibt. Das Besondere daran ist, dass es sich nicht um ein klassisches Pinball-Spiel, sondern um eine Abwandlung handelt, die durchaus kurzweilig und unterhaltsam ist. Hauptziel des Spiels ist es, den Pinball am Leben zu halten, während man die Bahamut-Flotte bekämpft. Der Pinball wird dabei auf die Ziele geschossen, um einen Balken aufzufüllen und eine Belohnung zu erhalten. Besonders lohnenswert sind dabei die Schatzkisten. Es gibt hier sowohl die 10 Gil, als auch 10.000 Gil Spiele. Während bei ersterem der Zeitaufwand aufgrund der geringen Belohnungen kaum lohnt, wird es bei den 10.000 Gil Spielen jedoch interessant, denn es winken gute Preise. 99 Kisten bringen beispielsweise satte 500.000 ein. Damit kann es zu einer der lukrativsten Einnahmequellen im Spiel werden – sofern man der Herausforderung gewachsen ist.

Chocobo-Rennen

In Form der Chocobo Rennen haben es die Laufvögel auch wieder in Final Fantasy 15 geschafft. Auf der Chocobo-Strecke können Rennen gegen Freude veranstaltet werden. Die Gewinne sind allerdings sehr klein, weshalb es abgesehen von ein paar kosmetischen Kleinigkeiten kaum lohnt, es als Einnahmequelle zu verwenden. Dennoch ist das Spiel kurzweilig und sollte auf jeden Fall zumindest getestet werden.

Angeln

Viele moderne MMOs bieten die Möglichkeit zum Angeln. In Final Fantasy ist dies ebenfalls im Stile eines Minigames verfügbar und das ist auch schön umgesetzt – abgesehen davon, dass die Tierschutzorganisation PETA die Umsetzung kritisiert. Es ist herausfordernd und macht Spaß – sofern man in Spielen generell gerne angelt und dem Fischfang nicht generell abgeneigt gegenüber steht. Um wirklich gut zu werden, muss man sich durch Übung nach oben arbeiten und eine bessere Rute verwenden. Große Fische, die sich wirklich lohnen, lassen sich mit der Anfängerrute nicht fangen. Die Fische können entweder verkauft werden, was sich bei einem großen Fang durchaus lohnt, oder beim Lagerfeuer verspeist werden.

Written by
Michael Bragg ist der Chefredakteur von games! Dein Gaming-Magazin. Er hat kein spezielles Genre, sondern zockt alles was er in seine Finger bekommen kann.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.