Follow
Startseite » Videos » Battlefield Hardline – Das nimmt Visceral aus der Beta mit

Battlefield Hardline – Das nimmt Visceral aus der Beta mit

Die Open Beta von Battlefield Hardline lief keineswegs zum Selbstzweck, sondern diente den Entwicklern von Visceral Games als mächtiges Feedbackinstrument, um die letzten Feinjustierungen an dem Mp-Shooter vorzunehmen. Im vierten Entwicklertagebuch und in einem Interview erzählen die Entwickler etwas über die Eindrücke, die sie erhalten haben.

Eine wichtige Information zu der Releaseversion dürfte sein, dass Visceral nach der Beta nicht mehr das ganze Spiel umstoßen wird. Vielmehr setzen sie sich an Verbesserungen und Balanceüberarbeitungen, wie zum Beispiel, dass ein paar Sturmgewehre mehr Rückstoß erhalten und manche Starterwaffen einfacher benutzbar werden sollen.

Die grundlegende Nachricht, die Visceral durch die Beta erhalten hat ist :

„Ihr Spieler habt uns gesagt, dass euch unser Angebot gefällt: Ein Spielerlebnis, das sich von Battlefield 4 unterscheidet, aber trotzdem die Battlefield-Essenz bewahrt hat. Ein schnelleres, adrenalingeladenes Spielerlebnis in einer Cops-vs.-Gangster-Welt.“

Thad Sasser, Lead Multiplayer Designer von Battlefield Hardline

Besonders gefallen habe der Community der Hotwiremodus, der durch seinen Fokus auf sich schnell bewegende, mit unter vollbesetzten Fahrzeuge ein neues Spielerlebnis bietet. Ebenso eröffene dieser Modus eine neue Art der Teamdynamik, die andere Bf-Modi so bisher nicht gehabt hätten.Sowohl über das sich authentisch und wuchtig anfühlende Gunplay, als auch über das Freischaltsystem und die Wichtigkeit der Positionierung hätte das Team zudem auch positives Feedback erhalten.

Im Interview mit ps4news.de äußerte sich Thad Sasser über weitere Punkte zu Hardline. Die Kritik an der Respawnzeit des Titels wies Thad Sasser unter der Begründung, dass ein Wegfall dieser den „Spielfluss zerstören“ könnte, zurück Dennoch werden sie sich das Respawnzeitfenster angucken und am Ende das tun, das in ihren Augen am besten für den Spielfluss sei.

Nahkampf ist seit Bad Company 2 ein immer wieder diskutiertes Thema der Reihe. In Hardline ginge es in diesem „eher darum[,] den Schlag zu landen, bevor ein anderer Spieler in landet“. Den automatischen Kill, den ein Nahkampfangriff von hinten triggert, hat das Team trotzdem beibehalten, weil ihnen der ,von der Community geliebte, demütigende Charakter dieses Angriffs gefalle.

Dem Wunsch der Spielerschaft die Kamera um das Fahrzeug, in dem sie sitzen, rotieren lassen und nach oben und unten neigen zu können, geht Visceral Games übrigens auch nach. Nur gestalte sich dieser etwas schwieriger, da für diese Kamerafeatures schlicht keine Tasten mehr übrig seien.

Auch jetzt nach der Beta ist das Fan-Feedback für das Studio unerlässlich. Die Spieler sollen daher im Kopf behalten, dass Visceral ihnen „jederzeit“ zuhören würde und sich über „konstruktives Feedback“ freue, das ihnen helfe, die mit den Fans „gemeinsame Hardline-Vision“ in die Tat umzusetzen.

Wie wir die Open Beta von Battlefield Hardline gefunden haben, könntet ihr hier erfahren.

Quelle: battlefield.com; ps4news.de

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.