Follow
Startseite » News » Gaming News » Assassin’s Creed Valhalla: 30 Minuten Gameplay mit Überfällen, Kämpfen und Trinkgelagen

Assassin’s Creed Valhalla: 30 Minuten Gameplay mit Überfällen, Kämpfen und Trinkgelagen

Während der gestrigen Ubisoft Forward gab es 30 Minuten Gameplay zu Assassin’s Creed Valhalla zu sehen, Überfälle, Kämpfe und Trinkgelage inklusive.

Assassin’s Creed: Valhalla verschlägt die Reihe in der Haut von Eivor in die Zeit der Vikingerinvasionen Großbritanniens. Seit gestern steht fest, dass Valhalla am 17. November erscheinen wird.

Abgesehen von der Bekanntgabe des Erscheinungstermin nutzte Ubisoft sein Ubisoft Forward zur Veröffentlichung eines Gameplay-Trailer und zeigte in der Post-Show erstmals längeres und zusammenhängendes Gameplay zum neuen Assassin’s Creed. Durch die 30 minütige Gameplay-Präsentation führt einen Philippe “Phyz” Bergeron, Quest Director von Assassin’s Creed: Valhalla.

Spoilerwarnung: Wenn ihr Valhalla völlig ohne Spoiler spielen wollt, dann solltet ihr das Gameplay nicht ansehen, da es einen kleinen Teil der Story spoilert.

Das gibt es zu sehen

Zu Beginn des Gameplay greift Eivor zusammen mit ihren Truppen von See aus eine Burg in Ostanglien an, um den rechtmäßigen Herrscher der Region namens Oswald zu rächen. Besetzt gehalten wird die Burg durch den Klan des verfeindeten Wikingers Rued. Es stellt sich dabei heraus, dass Oswald noch lebt.  Als Folge daraus wird aus der Vergeltungs- eine Befreiungsmission. Dabei zeigt das Gameplay wie Belagerungen im neuen Assassin’s Creed funktionieren, die entfernt an diejenigen aus Herr der Ringe: Shadow of War erinnern.

Im Allgemeinen seien laut dem Quest Director solche Belagerungen normalerweise das große Finale größerer Quest-Reihen. Demnach wird es mehr als nur eine Belagerungsschlacht in Assassin’s Creed Valhalla geben.

Neue Kampfmechaniken und mehr Entscheidungen

Wie zu erwarten, kommt in der Schlacht der Kampf von Valhalla zur Geltung, in dem Eivor beidhändig mit einer Waffe in jeder Hand kämpfen kann. Der Quest Director spricht davon, dass sie das Kampfsystem im Vergleich zu den Vorgängern weiter entwickelt und mit einigen neuen Mechaniken ausgestattet haben. Dazu zählt das angesprochene Kämpfen mit zwei Waffen, aber auch ein neue Stun-System. Zudem wirken die Kämpfe deutlich brutaler und blutiger als in den Vorgängern.

Abschließend gipfelt die Schlacht um die Burg in einen Bosskampf gegen den feindlichen Klananführer Rued und seinen Wolf. Nach desem stellt einen Valhalla vor die Entscheidung Rued am Leben zu lassen, damit er einem Prozess unterzogen werden kann, oder ihn zu töten. Phyz entscheidet sich, Rued am Leben zu lassen. Allerdings hat diese Entscheidung Konsequenzen, wie sich im weiteren Verlauf der Story zeigt. In der Demo werden mehrfach Situationen gezeigt, in denen Eivor zwischen verschiedenen Antwortmöglichkeiten wählen kann.

Assassin's Creed Valhalla: 30 Minuten Gameplay mit Überfällen, Kämpfen und Trinkgelagen ACV_screen_fwd_Assault_200712_945pm_CEST-1024x576

Danach springt das Gameplay zeitlich zurück in die Zeit vor dem Angriff auf die Burg. Der hier beginnende Abschnitt dient dazu, zu zeigen, wie Eivor ihre Truppen für den Angriff gesammelt hat. Denn die bekommt die Hauptfigur nicht einfach so zugeschanzt, sondern muss sie für sich gewinnen. An die Stelle der Eagle-Vision aus früheren Spielen rückt die Odin’s Sight, die interagierbare Objekte in der Welt hervorhebt.

Details zu Waffen, Lebenspunkten und zur Open World

Insgesamt soll Assassin’s Creed: Valhalla weniger verschiedene Waffen haben, aber man soll mehr in eine Waffe beziehungsweise einen Typ investieren können. Zudem wird es in der Spielwelt neben Items sogenannten Books of Knowledge geben, die neue Fähigkeiten freischalten. Nach der Befreiung einem Dorf für die Rekrutierung von Truppen springt das Gameplay zurück zum Zeitpunkt nach der Schlacht.

Danach zeigt der Game Director Phyz etwas von der Open World in Form eines kleinen Events, in dem ein Kind Hilfe mit ihrer Katze braucht. Die danach Teil der eigenen Crew werden kann. Im Allgemeinen soll man in Assassin’s Creed Valhalla häufiger auf irgendwas stoßen, was daraufhin ein Event auslöst – also ein kleiner Nebenstory-Inhalt ohne explizite Bindung an eine Quest.

Valhalla setzt auf ein neuen Umgang mit Lebenspunkten, die sich nicht mehr automatisch regenerieren. Stattdessen kann man sie zum Beispiel durch gefangenen Fisch, der sich in einem Angelminispiel fangen lässt, Pilze oder andere Nahrung wiederherstellen. Wer ältere Assassin’s Creed-Spiele gespielt hat, kennt vielleicht noch das Hinterherjagen nach fliegenden Papieren – in Valhalla kann man auf die gleiche Weise Tattoo-Motive jagen. Abgesehen von Quests und Events wird es kleine Rätsel in den Open World geben, die man lösen muss, um an Schätze zu kommen. Als Beispiel zeigt das Gameplay ein Minirätsel, in dem man herausfinden muss, wie man eine blockierte Tür eines Hauses öffnet.

Assassin's Creed Valhalla: 30 Minuten Gameplay mit Überfällen, Kämpfen und Trinkgelagen ACV_screen_fwd_Ennemy_Variety__200712_945pm_CEST-1024x576

Ein Beispiel-Event und das Ende der Demo

Im weiteren Verlauf stößt Eivor in der Demo auf ein Event, das durch das Auffinden eines getöteten und zur Schau gestellten Menschen ausgelöst wird, der mit Gift präperiert wurde. Durch dieses Gift gerät Eivor in Trance. Diese verwendet Ubi im darauf stattfindenen Überfallangriff einer Feindin namens Regan dazu, sie mystische Fähigkeiten gegen Eivor verwenden zu lassen. Regan gehört zu den sogenannten Töchtern des Lerion, deren Geschichte sich durch das Finden der anderen Angehörigen dieser Gruppe aufdecken lässt.

Zum Ende der Demo hin findet die Hochzeit von Oswald mit einer Wkingerin statt. Passend dazu, gibt es ein Trinkgelageminispiel und betrunkenes Bogenschießen. In Mitten dieses freudige Treiben platzt schließlich der gefangene Wikinger Rued, der sich befreit hat. Er fordert König Oswald zu einem Duell. Nun liegt es jetzt wieder an Eivor zu entscheiden, ob man einschreitet oder den König selbst kämpfen lässt.

Phyz entscheidet sich das Duell für Oswald zu kämpfen, tötet Rued. Hiernach verlässt Eivor die Hochzeit, nachdem ihr Oswald die versprochene Allianz zugesichert hat. Zum Abschluss der Demo trifft sich Eivor mit dem Nebencharakter Finnr, einem Freund der Hauptfigur, einem namhaften Wikinger, den man für die eigene Crew rekrutieren kann.

Neue Screenshots

Nebst des Gameplay und des Gameplay-Trailer hat Ubisoft einige neue Screenshots zu Assassin’s Creed: Valhalla veröffentlicht. Zwei der Neuen sehr ihr weiter oben und die restlichen unter diesem Abschnitt.

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.