Follow
Startseite » News » Gaming News » Aquanox Deep Descent – Kickstarter für die Unterwasserwelt

Aquanox Deep Descent – Kickstarter für die Unterwasserwelt

Aquanox_KEYART_FIN

Postapokalypse in der Tiefsee  – Aquanox Deep Descent versucht genau das und will sich eine Finanzspritze durch Kickstarter holen.

Bis zum 11. September will das Aquanox Team, das sich aus Digital Arrow und Nordic Games zusammensetzt, 75.000 US $ zusammensammeln, um das Reboot des postapolkalyptischen Uboot-Spiels zu verwirklichen. Schon im letzten Jahr stellte die Kooperation ihren Prototypen auf Basis der Unreal Engine 3 auf der Gamescom vor (- und überzeugten zumindest mich mit einer schönen und atmosphärischen Optik.) Sollte das Finanzierungsziel erfüllt werden, versprechen sie hingegen Aquanox Deep Descent sogar auf die Unreal Engine 4 zu portieren.

Doch was ist Aquanox Deep Descent? Wichtig für alle Fans der früheren Teile ist zunächst einmal die Philosophie, die die Entwickler verfolgen. Aquanox Deep Descent versteht sich als Reboot, das an eine Schnittmenge von Aspekten der alten Spiele anknüpft, jedoch nicht nahtlos an sie anschließt. Damit wird es zu einem gewissen Grad seinen eigenen Weg gehen.

Aquanox Deep Descent - Kickstarter für die Unterwasserwelt UE3_vs_UE4

Mit der Portierung auf die UE4 sollte eine deutliche Optikverbesserung einhergehen.

Eine Semi-offene Unterwasserwelt

Die Menschheit hat es einmal mehr geschafft: Die Oberfläche der Erde ist nach einem unangenehmen und durch menschliches Zutun ausgelöstes Ereignis völlig unbewohnbar. Um nicht das Zeitliche zu segnen, flüchtet sie daher unter die Meeresoberfläche in hier bereitstehende Stationen. Mit ihren Territorien an der Oberfläche verschwanden auch die Nationen der alten Welt. Stattdessen regieren mächtige Fraktionen die Tiefsee und liefern sich einen Kampf um die Vorherrschaft um Lebensraum, Ressourcen und Macht. In dieser dystopischen Welt bewegt sich der Spielende ein paar Jahrunderte nach der Flucht in die Tiefe als der Pilot eines Uboots, das aus First Person-Sicht in Echtzeit gesteuert wird.

Bei ihr Sprechen die Macher von einer semi-offenen in mehrere große Zonen unterteilte Welt, die einzeln völlig frei erkundbar sind und zwischen denen der Spieler hin und her wechseln kann. In der zersplitterten Spieltwelt leben die Menschen unter unwirtlichen Lebensumständen. Dennoch werden sie von alltäglichen und persönlichen Problemen geplagt, die Einfluss auf die narrative Richtung des Spiels nehmen werden. Immer präsent soll zudem das politisch und wirtschaftliche Ökosystem der dystopischen Unterwasserwelt sein.

Ähnlich wie in den Weltraumsimulatoren kennt auch Aquanox Deep Descent Handel, Minenbau, Looting und das Bergen von Ausrüstung, die unter anderem dazu eingesetzt werden können die eigene Ausrüstung zu verbessern. Beispielsweise werde das Abbauen von Ressourcen an Black und White-Smokers eine lukrative Geldquelle und in Tiefseewracks verberge sich wertvolle Ausrüstung.

Aquanox Deep Descent - Kickstarter für die Unterwasserwelt Aquanox_UE3_Proto

Das Cockpit eines Schiffes im UE3-Prototypen

Postapokalypse und Pazifismus?

Aquanox Deep Descent wird eher kein friedliches, nicht gewalthaltiges Indie-Spiel. Stattdessen gehört wie bei den alten Spielen Kampf zu den wichtigsten Core-Elementen. Bei der Designphilosophie kehrt sich der Entwickler etwas von den rein action-basierten Kämpfen der alten Spiele ab und kombiniert die Action mit der taktischeren Kampfstils des alten Spiels Schleichtfahrt. Waffentechnisch setzt das Team auf authentische Bewaffnung wie Torpedos, Minen, Mörser und Gegenmaßnahmen – also keine Strahlen- und Laserwaffen.

Da sich das Team bei den Kampfelementen rein auf Ubootkämpfe fokussieren wird, will es diese zu einer besonders authentischen Erfahrung werden lassen. Demfolgend sollen die Steuerung, Bewegungen und das Feedback des Wassers einen fühlen lassen, als würde man wirklich ein Uboot steuern und nicht ein Raumschiff. Mit dabei ist übrigens auch freies Umsehen im Cockpit und auch die Interaktion mit diesem. Zusätzlich versprechen sie durch das besondere Setting eine ungewohnte Art des Level Designs und deutlich mehr vertikales Gameplay.

Aquanox Deep Descent - Kickstarter für die Unterwasserwelt ship_01

Wie wäre es mit einem neuen Schiff?

Schiffebasteln und Multiplayer

Für alle Bastel und Invidiualisierungsliebhaber dürfte Aquanox Deep Descents Schiffeditor interessant werden: Man wird verschiedene Rümpfe, Flügel, Cockpits, Antriebe und Waffen verschiedenster Fraktionen und Schiffstypen miteinander kombinieren können, um sich sein eigenes Schiff zusammenzubauen. Die unterschiedlichen Fraktionsbauteile werden sich dabei in Stil und Technologielevel unterscheiden. Das Umbauen des Schiffes wird hierbei Einfluss auf die Stats haben, zu denen auch die Sichtweite gehören.

Auch über Multiplayerspielerfahrungen hat man sich bei Digital Arrow und Nordic Games bereits Gedanken gemacht. Es wird sowohl einen Coop- als auch einen PvPMultiplayer geben.

Ersterer soll sogar integraler Bestandteil des Spiels sein, da vier Spielercharaktere durchgehend in der Story eine Rolle spielen. Dies ermöglicht es jeder Zeit mit bis zu vier Freunden zusammen in die Unterwasserwelt einzutauchen. Auf der PvP-Seite will Aquanox Modi wie Dogfighting, Team Deathmatch, Capture the Flag und mehr bieten.

Aquanox Deep Descent - Kickstarter für die Unterwasserwelt KS_campaign_setup

Kickstarter-Kampagne

Schafft es Aquanox Deep Descent über sein geplantes Ziel hinauszukommen, winkt alle 45.000 US-Dollar die Möglichkeit, dass sich die Supporter basis-demokratisch für eine Belohnung entscheiden können. Besonders aufwendige Stretch Goals wie die Portierung auf die PS4 und Xbox One werden sogar erst bei zwei 45k-Schritten wählbar sein. Mit unter dem über das Grundgerüst hinaus gehenden Inhalten sind Moddingtools, eine weitere Zone, Matchmaking für den Multiplayer, aus isometrischer Perspektive begehbare Stationen und zum Beispiel das Reckoning System. Letzteres baut die Komplexität der Reaktionen von KI-Fraktionen auf das Verhalten des Spielers deutlich aus.

Wer sich dazu entscheidet, die Entwicklung von Aquanox zu unterstützen, erhält bereits für 20 US $ später das fertige Spiel in der digitalen Version. Für 65 US$ bekommt man einen Alpha- und Beta-Zugang und die Digital Collector’s Edition, die das Original Aquanox, Aquanox 2: Revelation, Red Faction:Armageddon mit dem Path to War-DLC und Soundtrack als Steamkey und die Painkiller & Damnation Collector’s Edition als Steamkey enthält.

Hier gelangt ihr zur offiziellen Kickstarter-Seite von Aquanox Deep Descent.

Quellen: Pressemitteilung; kickstarter

Meist zu finden in Shootern, Rollenspielen oder Strategiespielen. Zudem Student der Informatik.

Bewerte den Artikel

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.