Overwatch – Blizzard entfernt „Sex Symbol“-Pose aus dem Spiel

Overwatch – Blizzard entfernt „Sex Symbol“-Pose aus dem Spiel

Blizzard hat stets ein offenes Ohr für seine zahlreichen Fans und nimmt Beschwerden nicht auf die leichte Schulter. Nun hat sich ein Spieler im Overwatch Forum kritisch zu einer Siegespose des Spielcharakters Tracer geäußert.

Ende Mai erscheint endlich des Arenaspektakel Overwatch, in dem sich Spieler mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Helden in den Kampf stürzen und um Ruhm und Ehre kämpfen. Einige auserwählte Spieler dürfen sich indes schon in der geschlossenen Beta tummeln und den Entwicklern ihr Feedback zukommen lassen. Ein User namens „Fipps“ hat sich nun etwas Luft gemacht und Bedenken gegenüber der Heldin „Tracer“ geäußert. Genauer gesagt ging es ihm um eine Siegespose die nicht so ganz zum Charakter passen würden.

She’s Fast.
She’s Silly.
She’s Kind.
She’s a good Friend.
Her body seems to be comprised of about 95% spunk.

She’s got cool skins

She’s got fun poses

She’s got amazing victory animations

Then out of seemingly no where we have this pose

 

WHAT? What about this pose has anything to do with the character you’re building in tracer? It’s not fun, its not silly, it has nothing to do with being a fast elite killer. It just reduces tracer to another bland female sex symbol.

„Tracer“ ist seine Ansicht nach ein sehr schneller, witziger und abgedrehter Charakter und vermittelt diesen „guter Freund“-Typ. Eine derartige Pose wie auf dem oben gezeigten Bild würde seiner Ansicht nach eher zu „Widowmaker“ passen.

Kurz nach seinem Forum Post meldete sich Game Director Jeff Kaplan zu Wort und meinte das man die Pose aus dem Spiel entfernen wolle. Allerdings geschiehe das nicht nur aufgrund eines einzelnen Users dem diese Pose nicht gefalle, sondern weil man auch intern bei der Entwicklung damit haderte, diese Animation im Spiel zu behalten.

We’ll replace the pose. We want *everyone* to feel strong and heroic in our community. The last thing we want to do is make someone feel uncomfortable, under-appreciated or misrepresented.

We wouldn’t do anything to sacrifice our creative vision for Overwatch, and we’re not going to remove something solely because someone may take issue with it. Our goal isn’t to water down or homogenize the world, or the diverse cast of heroes we’ve built within it. We have poured so much of our heart and souls into this game that it would be a travesty for us to do so.

Blizzard setzt für seine Spiele hohe Standarts an und wenn ein Feature, so klein es auch sein mag, nicht den Vorstellungen der Entwickler entspricht, fliegt es aus dem Spiel. Manchmal reicht dann auch ein kleiner Post eines Fans, als Stein des Anstoßes. Was meint ihr, hat Blizzard richtig gehandelt oder wird hier zu viel Wirbel um nichts gemacht? Lasst es uns in den Comments wissen.

Overwatch erscheint am 24. Mai für PC, Playstation 4 und Xbox One.

Profilbild von Daniel Martin
Shooter-Urgestein, Let´s Player und Twitch-Streamer, Abgedreht und doch freundlich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password